44. Hegau-Bodensee-Crosslaufserie 2022/2023

Wir hoffen diese Saison unsere Serie wie gewohnt durchführen können. Sollte das nicht wie gewohnt stattfinden können, werden wir versuchen Alternativen zu erarbeiten und an den geplanten Terminen anzubieten..

5 Läufe (3 Wertungen)

13.11.2022 Reichenau
      Insel Reichenau

11.12.2022 Meersburg
      an der Haltnau (Nähe Therme)

15.01.2023 Radolfzell
      Altbohlwald

05.02.2023 Stockach
      Osterholz

26.02.2023 Konstanz
      Wollmatingen Schwaketental

      mit Bezirksmeisterschaft Waldlauf für Altersklassen M/W 6-15 mit Jahrgangswertung
      mit anschliessender Siegerehrung in der Sporthalle.

Die Veranstaltungen werden nur stattfinden wenn die Corona-Lage es erlaubt und die dann geltenden Auflagen von uns erfüllbar sind.
Kurzfristige Absagen oder Änderungen von Terminen, Orten, Ablauf und Zeitplan sind möglich.

1. Lauf auf der Insel Reichenau

Michaela Gertis (LG Hohenfels) und Michael Wörnle (TV Konstanz) gewinnen den Hauptlauf.

Bei guten Wetterbedingungen, einer gut präparierten und äußerst anspruchsvollen Strecke, fand der 1. Lauf der Crosslaufserie auf der Insel Reichenau statt. Insgesamt 315 Läufer überquerten die Ziellinie, davon 154 bei diversen Schülerläufen, 24 auf der Kurzstrecke und 137 im Hauptlauf. Super war die enorme Anzahl bei den Schülerläufen.

Die Kinder hatten eine Strecke von ca. 800 m und die Jugend ca. 1.600 m zu laufen. Die Kurzstrecke bestand aus einer Runde mit ca. 2.200 m und der Hauptlauf aus 3 Runden mit insgesamt ca. 6.600 m. Der anspruchsvollste Teil der Hauptstrecke ist der steile Anstieg durch die Weinreben auf die Hochwart hinauf.

Der Hauptlauf war mit hochkarätigen Läufern besetzt. Bei den Männern kämpften Michael Wörnle (TV Konstanz) und Niklas Hänze (TV Konstanz) um die Führung, dicht gefolgt von Paul Snehotta (TV Konstanz). Wörnle entschied das Rennen mit einer hervorragenden Zeit von nur 21:47,6 für sich. Hänze wurde Zweiter mit einer Zeit von 22:03,3. Nur wenige Sekunden später folgte Snehotta und landete auf Platz 3 mit einer Zeit von 22:17,7.
Bei den Frauen kämpften Michaela Gertis und Evi Polito, beide vom LG Hohenfels, ganz dicht beieinander, um die Führung, wobei Gertis den Kampf gewann und in einer hervorragenden Zeit von 27:18,9 durch das Ziel gelaufen kam. Kurz hinter Polito (27:19,6) lief auch schon Andrea Rothmund (TV Rielasingen) in 27:26,0 min. durch das Ziel und belegte somit Platz 3.

Auf der Kurzstrecke konnte der LG Radolfzell mit Franziska Feußner, Jugend U 18, in 8:59,3 gewinnen. Bei den Männern gewann Benedict Bartels, Jugend U 20, (TV Konstanz) mit einer Zeit von 7:33,4.

Bei den Schülern U8 gewannen Mia Schlenstedt mit 04:00,2 und Noam Feat (DLRG Radolfzell), mit 03:51,9. In der Altersklasse U10 kamen als erstes Amely Fenner (LG Radolfzell) mit 03:06,9 und Jonas Meyer mit 03:09,2 durch das Ziel gelaufen. Die schnellsten der Altersklasse U12 waren Marie Maier vom TSV Bodmann (02:57,7) und Lukas Schlumberger vom VfB LC Friedrichshafen (02:55,1)Sieger der Altersklasse U14 waren Linn Kurz vom SG Weinstadt (06:38,5) und Timothy Fenner vom LG Radolfzell (05:44,3). Marlene Jung vom VfB LC Friedrichshafen (05:42,8) und Maurizio Axmann ( StTV Singen) mit einer Zeit von 05:41,1 erreichten in der Altersklasse U16 jeweils den 1. Platz.

Der zweite Lauf der Serie ist am 11. Dezember in Meersburg.

Darja Wintersig, SV Reichenau / Leichtathletik

Alle Ergebnisse gibt es hier.

 

24h-Lauf auf der Insel Reichenau – Ein Lauferlebnis für Alle!

 

Nach der gelungenen Erstausgabe 2021 wird auch in diesem Jahr der 24h-Lauf auf der Reichenau stattfinden!

Der Lauf soll ein Event sein, welches sowohl Hobby-LäuferInnen als auch ambitionierte Athleten und Athletinnen einlädt, einen Tag lang Freude und Begeisterung am Laufen zu erleben.

Am 11. & 12. Juni geht es auf der Strecke um die Hochwart wieder rund. Das Ziel ist es, nach dem Startschuss am Samstag um 12 Uhr innerhalb von 24 Stunden so viele Runden bzw. Kilometer wie möglich zu sammeln. Die 3,3km lange Laufstrecke führt rund um die Hochwart durch Weinreben und Gemüsefelder, eine tolle Aussicht ist garantiert!

Erfahrungsgemäß kommt neben der Herausforderung auch der Spaß in den Teams nicht zu kurz. Neben ambitionierten Läuferinnen und Läufern sind auch Hobbyjogger willkommen, die Lust auf dieses Event haben und die ganze Sache entspannt angehen; jede und jeder kann teilnehmen!

Neu in diesem Jahr ist neben den Team-Wertungen männlich, weiblich, mixed und Senioren auch eine Firmenwertung.

Weitere Infos, Fotos, Ergebnisse vom letzten Jahr und die Anmeldung findet ihr unter www.24h-lauf-reichenau.de.

Wir freuen uns auf euch!
Das Team vom 24h-Lauf

Hegau-Bodensee Crosslaufserie 2022 endet auf der Reichenau

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Bei stürmischem, aber trockenem Wetter mit Sonnenschein konnte die Hegau Bodensee Crosslauf Serie mit ihrem letzten Lauf auf der Reichenauer Hochwart für diese Saison mit Erfolg beendet werden.

Wie schon in den Jahren zuvor war der entscheidende Punkt die Schlüsselstelle zur Hochwart die das Rennen entscheidend geprägt hat. Dieses kurze aber nicht harmlose Stück mit einer Steigung von über 10% mussten alle Erwachsenen im Hauptlauf 3 Mal bezwingen , was eine Gesamtlänge von 6.600 Metern bedeutete.

Jens Ziganke vom TV Konstanz machte von Beginn an klar das er an einem Start Ziel Sieg interessiert ist und diesen auch eindrucksvoll untermauerte. Tagessieg und Gesamtwertung der Serie waren ihm nicht zu nehmen. So kam er mit einer Zeit von 21,34 Minuten vor seinem Vereinskollegen Niklas Hänze, 22,05 Minuten, ins Ziel der auch Platz 2 in der Gesamtwertung inne hat. Platz 3 ging an Paul Snehotta (TV Konstanz) in 22,30 Minuten, wurde auf der Reichenau im Tagesklassement von Marcel Rüdisser ( VFB Friedrichshafen) in 22,19 Minuten jedoch noch abgefangen.

In der Frauenwertung ging der Tagessieg an Celine Garcia vom Verein US Palaiseau in 24,31 Minuten. In der Gesamtwertung spielte sie allerdings keine Rolle , da ihr die nötigen vorhergegangenen Läufe fehlten. Diese hatte jedoch Andrea Rothmund, 26,40 Minuten, vom TV Rielasingen behutsam aufgebaut . Souverän holte sich die Läuferin den Gesamtsieg der Serie vor Lea Dehner (ASV Horb), in 26,05 Minuten, vor Svenja Moser (FH Runningzone Pfullendorf, 26,29 Minuten). Den 3. Gesamtplatz teilt sie sich mit Paulina Wolf von den Reute Runners. Punktgleich kam sie in 27,02 Minuten ins Ziel.

Bei den gleichzeitig ausgetragenen Schüler – Bezirkswaldlaufmeisterschaften nahmen über 80 Kinder im Alter von 6-15 Jahren zwischen 800 und 1600 Metern in verschiedenen Klassen teil und ermittelten in spannenden Rennen den Jahrestitel in ihrer Altersklasse.

Aller Ergebnisse vom Lauf auf der Reichenau hier,

Die Ergebnisse der Bezirksmeisterschaft (Schüler)

Das Serienergebniss.

Bilder vonn der Crosslaufserie gibt es in unserer Galerie sowie auf unsrer Facebook Seite.

 

 

 

 

TG Stockach holt Nikolauslauf am 3. April 2022 nach

Die TG Stockach wird den ursprünglich für den 5.12.2021 geplanten 10. Stockacher Nikolauslauf am 3.4.2022 nachholen.

Die Veranstaltung wird zu dem am Veranstaltungstag geltenden Corona-Regeln stattfinden.

Geplant sind folgende Läufe:

  • Staffelläufe der Schulklassen 2-6 mit attraktiven Preisen für die Klassenkasse
  • Bambiniläufe ca. 200m
  • Schülerläufe ca. 450 bis 1000m
  • Kurzstreckenaluf ca. 2 km (neu) mit Firmenmannschaftswertung.
  • Hauptlauf ca. 7 km.

Die Firmenmannschaftswertung mit Pokalen für die schnellsten Firmenmannschaften findet jetzt im neuen Kurzstreckenlauf statt.

Es soll ebenfalls soweit möglich eine Bewirtung stattfinden.

Alle Infos und Anmeldung unter https://nikolauslauf-stockach.de/

Jens Ziganke läuft in Konstanz Streckenrekord.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Bestes Laufwetter herrschte am Sonntag im Konstanzer Schwaketental beim 3. Lauf zur Hegau Bodensee Crosslaufserie.

57 Schüler sowie 106 Erwachsene nahmen in unterschiedlichen Altersklassen und Wettbewerben teil.

Jens Ziganke (TV Konstanz) gelang mit einem fulminanten Start/ Ziel- Sieg in 25,25 Minuten ein neuer Streckenrekord auf dem selektiv 3 mal zu durchlaufenden Rundkurs mit einer Gesamtlänge von 7.800 Metern. Teamkollege Niklas Hänze folgte mit einer Minute Rückstand in 26,16 Minuten vor Felix Möhler von der LG Karlsruhe, der mit 27,11 Minuten den 3. Rang belegte.

Mit einer überragenden Leistung präsentierte sich Celine Kaiser vom LAC Freiburg. Die Triathletin aus Herten, die bei der Cross Europameisterschaft in Dublin 2021 einen 45. Platz erlief und im Triathlon Sprint 2019 bei der U 20 Bronze holte, war in Konstanz nie gefährdet und lief in der Spitze des Männerfeldes mit.

In 28,14 Minuten gewann die Jurastudentin vor Lea Dreher (ASV Horb, 31,15 Minuten), und Andrea Rothmund vom TV Rielasingen in 31,21 Minuten.


Alle Ergebnisse hier.

Fundsache

Beim Abbau in Konstanz wurden im Zielbereich folgende Handwärmer gefunden.

Wer sie vermisst melde sich per email an anmeldung@hegau-bodensee-cross.de, wir werden den Kontakt zum Finder herstellen.

Bodensee Crosslaufserie geht in Stockach weiter

Corona und viele Fragezeichen.

Das war in den letzten Wochen und Monaten wohl das was Veranstalter und Athleten gleichermaßen verunsicherte.

Mit Hygienekonzepten und viel Zuversicht konnte dann glücklicherweise der Crosslauf in Stockach, der im Rahmen der Hegau Bodensee Crosslaufserie stattfindet, durchgeführt werden. Man bemerkte schon an den Anmeldezahlen das die Läufer hungrig sind nach Wettkampf und Begegnungen mit Gleichgesinnten. Über 200 Teilnehmer nahmen dann auch auf hartem und gefrorenem Untergrund im Stockacher Osterholz in verschiedenen Läufen die Strecke in Angriff.

Bild Start Hauptlauf Hegau-Bodensee-Cross 2022 in Stockach

Kein Lauf in der Region findet ohne Streckensprecher Micha Fleiner statt, der sämtliche Athleten mit Fachkenntnis und Wortwitz tatkräftig anfeuerte.
Allen voran im Hauptlauf der derzeit wohl schnellste Marathonläufer aus dem Bezirk, Jens Ziganke vom TV Konstanz, der den 6500 Meter langen Rundkurs in 19,17 Minuten absolvierte und von Beginn an signalisierte das der Sieg nur über ihn gehen wird, gefolgt von Tobias Vater( ASC Konstanz) in 21,41 Minuten und Jean- Luc Göttsche in 21,44 Minuten (ebenfalls ASC Konstanz)
In der Frauenklasse gewann Paulina Wolf vom TSV Reute auf gleicher Strecke in 23,55 Minuten vor Andrea Rothmund vom TV Rielasingen in 24,32 Minuten. Svenja Moser ( FH-Runningzone Pfullendorf) belegte Rang 3 in 24,44 Minuten.

Alle Ergebnisse auch der Schülerläufe und Kurzstrecke finden sie hier.

Auftakt der Crosslaufserie in Meersburg

Nach einem Jahr Pause startete am 21.11.2021 die Hegau-Bodensee Crosslaufserie unter Pandemiebedingungen in der Weinbergen von Meersburg.

Trotz Einschränkungen sind insgesamt 233 Teilnehmer ins Ziel gekommen.

Den Sieg im Hauptlauf konnte Niklas Hänze vom TV Konstanz mit 22:39 vor seinem Teamkollegen Jens Ziganke in 23:01 eringen. Dritter wurde Patrick Weisser in 23:16 vom VfB LC Friedrichshafen.

Bei den Frauen siegte Paulina Wolf von den TSV Reute Runners in 25:50 vor Andrea Rothmund vom TV Rielasingen in 27:56. Dritte wurde in 28:12 Svenja Moser von FH-Runningzone Pfullendorf.

Alle Ergebnisse auch der Schülerläufe und Kurzstrecke finden sie hier.

 

Finish der virtuellen Crosslaufserie

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Zur Virtuellen Crosslaufserie wurden 82 Meldungen von 29 Personen abgegeben.

Da nicht alle Personen drei oder mehr Läufe gemeldet haben, sind nur insgesamt 17 Personen in der Serienwertung vertreten.

Die jüngsten Teilnehmer waren gleichzeitig die fleißigsten. Jule Scholze von der TG Stockach sowie Kaleo Rothmund vom TV Rielasingen, beide Jahrgang 2013, haben alle fünf Läufe in der Kurzstrecke absolviert. Ebeso fünf Läufe haben auch Kimo Rothmund, seine Mutter Andrea und Opa Erich absolviert. Super Einsatz.

Da wir nur wenige Teilnehmer haben, verzichten wir auf die Wertung nach Altersklassen.

Die Kurzstrecke gewinnen Jule Scholze, TG Stockach und Robert Fülle, LG Radolfzell.

Im Hauptlauf siegt Andrea Rothmund, TV Rielasingen vor Christin Wintersig, SV Reichenau- Athlethenwerkstatt. Bei den Männern siegrt Benedikt Hoffmann, TSG Heilbronn vor Marco Sättele, SV Reichenau.

Alle Ergebnisse hier.

Einige Teilnehmer haben Bilder eingesendet, diese finden sich hier.

24h Lauf Reichenau

Von der Idee am Lagerfeuer zum Event

Als wir im Frühjahr 2020 auf der Reichenau gemütlich am Lagerfeuer den Tag ausklingen ließen, über Erinnerungen sportlicher Events plauderten, kamen auch vergangene 24-Stunden Lauf- und Radveranstaltungen ins Gespräch. Die Erinnerungen an diese Sportveranstaltungen waren so prägend, dass direkt der Beschluss gefasst wurde, nochmals an so einem Event teilnehmen zu wollen. Doch welche Sportveranstaltung mit 24-Stunden ‚Wettkampfgeschehen‘ gibt es in der Region? Die nachforschende Ausbeute war rar. Christian – immer voller Tatendrang – weiß nichts Besseres als auszuposaunen: „Das könnten wir selbst organisieren!“ Kurz und knapp von der spontanen Idee, ein Event selbst in die Hand zu nehmen, sprudelt es am Lagerfeuer nur so an Ideen und Vorstellungen. Schon gleich war sonnenklar, das Event MUSS auf der schönen Insel Reichenau stattfinden! Keine Frage, wenn Christin hier als ‚einheimische‘ Läuferin ein eigenes Event mitgestaltet, kann es ja nur gut werden. Besonders, wenn die zahlreichen Ideen, Anmerkungen und das Hintergrundwissen von Papa Markus in Betracht gezogen werden. Die Grundidee war geboren. Im Verlaufe der Zeit nahm alles seinen Lauf und dies unerwartet unproblematisch. Christin, Christian und Carmen setzten ein Datum fest (12.-13.06.21), an dem auf der Insel sonst keine geplanten Veranstaltungen stattfinden würden. Um die Streckenplanung mussten sich Christian und Carmen recht wenig Gedanken machen, da Christin im Nu eine komplett fertig durchdachte Strecke mit 3.5 Km einmal um die Hochwart präsentierte. Nun ja, vermutlich ist noch niemand geringeres als Christin schon so oft die Hochwart in alle Richtungen hoch und runter gelaufen. Geplant und auch durchdacht sind wir zu dritt zur Gemeinde Reichenau, um unser Konzept vorzustellen. Noch etwas nervös und unsicher, was kommen würde, sitzen wir im Reichenauer Rathaus, präsentieren unser – dank Christian ordentlich schriftlich festgehaltenes – Vorhaben und hörten uns die Ideen und Anmerkungen unseres Gegenübers an. Wir waren begeistert, noch nie zuvor haben wir so viel Zuspruch und Support von einer Gemeinde erhalten – Danke hierfür!

Die von Christin geplante Laufstrecke kommt der Gemeinde entgegen. Wenige Nachbarn, kaum Verkehr und hauptsächlich Wirtschaftswege – perfekt. Die Gemeinde nahm einige organisatorische Aufgaben auf sich und verteilte uns ebenso welche. Eine faire Verteilung, die uns als Eventplaner natürlich freut und entlastet.

Die nächsten Schritte kamen ins Rollen. Ein Gespräch mit dem Sportverein Reichenau ergab, dass unser Event im Kontext zu dem (aus 2020 verschobenen) Jubiläum stattfinden soll und somit der Verein das Event als offizielle Veranstaltung des SV Reichenau anerkennen wird. Welch ein Zugewinn, denn ohne Verein im Rücken würde so einiges kompliziert werden.

Christin kümmert sich mit ihrem Kommunikationstalent um Sponsoren und Werbeträger für unser Eventheft. Christian und Carmen haben überall Connections: Für die Organisation von Zeitmessung, Homepage, Anmeldeportal und auch Aspekten wie Verpflegung und Erste-Hilfe haben sie sofort Ideen. Schon nach kurzer Zeit verkündete dann Christin, es seien genug Sponsoren gefunden, das Heft kann gedruckt werden. Doch Moment – da müssen wir uns nun sputen und unsere Texte schreiben. So weit, so gut.

Einige Zeit später, nach zahlreichen Fotosessions, Textkorrekturen und einem dann fertigen Design geht das Eventheft in den Druck. Heraus kamen 2500 schöne Heftchen zum Verteilen und Auslegen. (24h-Lauf_150dpi) Wir sind total begeistert über das viele positive Feedback zu unserer Idee! Es dauerte nicht lange und trotz der aktuell verunsichernden Pandemiesituation kamen die ersten Anmeldungen rein. Wir freuen uns noch auf ganz viele weitere Anmeldungen!

Und wer denkt, das sei alles….der sei gespannt auf den ersten 24h-Lauf auf der Reichenau im Juni 2021!

Es grüßen euch Christin, Christian und Carmen.